Hinter den Kulissen - TAG


Von der lieben Stephie wurde ich zu "Hinter den Kulissen" getagged. Dabei soll ein wenig Einblick in den Menschen hinter dem Blog und die Beautygeschichte gewährt werden. Dem TAG komme ich sehr gerne nach, auch wenn es gleich einmal zu einer Aufräum- und Ausmistaktion ausgeartet ist. Aber dazu später mehr.....Bei dem TAG geht es darum einige Fragen rund um meine Beautygeschichte, Entstehung der Fotos und Bloggerleben zu beantworten.

Ich führe nun (seit) erst Mai 2015 einen Beauty-Blog. Wenn ich mir meine ersten Beiträge so ansehe, sind die Fotos mies und das Geschrieben sehr kurz. Dies versuche ich immer mehr und mehr zu verbessern, wobei mir das Schreiben schwerer fällt als das Fotografieren. Dies hat jedoch auch damit zutun, dass ich in meinem Beruf sehr viel am Computer schreibe und mir meinen Ausgleich dazu in dem Fotografieren schuf.


Meine erste Erinnerung an Kosmetik hat mit zwei Marken zu tun, welchen ich immer noch die Treue halte. Ich bin halt ein Gewohnheitstier und nicht zwangsläufig sind Veränderungen immer gut. Das musste ich beim Herumprobieren von Hautpflegeprodukten mit diversen Marken lernen.
Die erste davon ist Clinique. Ich verwende Produkte von Clinique seit ca. 20 Jahren. Ich kann mich noch erinnern, dass es in meinem Heimatbezirk in Niederösterreich, wo ich aufgewachsen bin, eine wunderschöne edle Parfümerie gab. Die Mitarbeiter waren nicht abgehoben und überheblich, sondern wirklich bemüht und sehr kompetent. Dort habe ich mir meine ersten Clinique Produkte gekauft und heute besitze ich noch 34 Produkte inklusive der Hautpflege. Von der dekorativen Kosmetik habe ich alleine noch 23 Produkte. Dabei ist auch noch ein Duo Lip/Eyeliner, welchen ich mir, ich glaube 1998 auf meiner Amerika Reise gekauft habe. Dieser gibt trotz seiner unglaublichen 18 Jahren immer noch wunderschön seine Farben ab.
Ich bin ein Fan der Clinique Blush denn die Textur, Haltbarkeit und einfach das wunderschöne 3D-Design sind ein Hammer. Mit der Clinique Pop Lippenstiften hat die Marke sicher wieder einen Aufschwung bekommen, denn diese sind ebenfalls von einer tollen Textur und Haltbarkeit.
Ich komme dafür mit den Pudern von Clinique nicht klar, dies setzten sich nach einiger Zeit unschön in meine Falten ab und betonen meine trockenen Hautstellen.


Die zweite Marke, mit welcher ich viele Erinnerungen verbinde ist Bobbi Brown. Meinen ersten Bobbi Brown Lippenstift habe ich auch 1998 auf meiner Reisen nach Amerika gekauft und war damals total begeistert. Bobbi Brown stand/steht für mich für Natürlichkeit, welche ich gerade bei Foundations immer bevorzuge und tolle Lipenstifte. Später dann habe ich an einem Bobbi Brown Workshop teilgenommen und habe damals viel gelernt.Diesen Workshop habe ich auch meiner Tochter gegönnt und seitdem ist das übermässige "Anmalen" vorbei und sie schminkt sich sehr schön und vor allem natürlich. 
Von Bobbi Brown besitze ich 29 Produkte ohne der Hautpflegeprodukte. Diese sind alle leer und ich bin wieder zu Clinique mit meiner Hautpflege zurück gekehrt. Bei Bobbi Brown mag ich vor allem die Foundations, Blush und die Lippenstifte. Die Foundations wirken bei mir sehr natürlich, passen zu   meinem Hautton und betonen nicht meine Poren. Die Blushes haben eine unglaubliche Pigmentierung und lassen sich toll verblenden mit einer langen Haltbarkeit. Meine große Liebe gilt jedoch immer noch den Lippenstiften von Bobbi Brown und wenn eine neue Serie rausgebracht wird, dann kaufe ich mindestens einen davon. 
Ein Manko sind jedoch meistens die Eye-Paletten, welche des öfteren eine nicht so gute Pigmentierung aufweisen.

Als ich die ganzen Produkte von Clinique und Bobbi Brown für die Fotos zusammen geschlichtet hatte, überkam mich gleich eine Ausmistlust. Das habe ich öfters und dann wird rigoros aussortiert und weggeschmissen.Jedenfalls habe ich dann mein Zimmer gleich von oben bis unten geputzt, umgeräumt  und ausgemistet. Ein Wahnsinn was sich alles ansammelt, vor allem an Dekoobjekten zum Fotografieren.  Das hat mich gleich einmal den ganzen Tag beschäftigt, aber jetzt fühle ich mich gleich viel wohler in meinem Zimmer.


Ich blogge meist am Wochenende, da habe ich Zeit und Ruhe zum Schreiben. Am Anfang habe ich es unter der Woche versucht, auch mit dem Druck ich sollte ja. Aber unter der Woche habe ich einfach  keine Lust auf das Schreiben von Texten, außer ich hatte einen freien Tag, denn dann habe ich den Kopf frei. Jetzt ist es so, dass ich 2 maximal 3 Blogpost in der Woche veröffentliche und mir überhaupt keinen Druck mache. Für mich ist es ein wunderbarer Ausgleich zu meiner Arbeit und der Blog ist mein Hobby. Beim Schreiben fluche ich meistens über Blogger, wenn er wieder mit der Textbearbeitung nicht so will, wie ich möchte. Aber nachdem es noch nicht so schlimm ist, werde ich zur Zeit noch auf einen Wechsel zu Wordpress verzichten.


Bilder für meinem Blog entstehen eigentlich jeden Tag bzw. eher jeden Abend. Gerade so wie ich Lust und Laune habe. Wenn ich Lust und Laune habe, kann es auch sein, dass ich 3 bis 4 Stunden nur fotografiere und meine Bilder bearbeite. Ich habe das Glück ein eigenes Zimmer für mein Hobby zu besitzen, dort entstehen meine Fotos und bewahre ich meine Kosmetik auf. Dazu habe ich mir ein günstiges Fotozelt und Tageslichtlampen gekauft. So bin ich nicht abhängig von der Tageszeit. Das war früher für mich ein großes Manko, denn meistens wenn ich nach Hause komme ist es dunkel und dann fehlt das Licht um schöne Fotos entstehen zu lassen. 
Die Platte als Unterlage habe ich mir beim Ikea gekauft. Eigentlich ist es eine Schranktür (Besta), aber sie erfüllt genau meinen Zweck.



Stets wegretuschiert werden von mir Staubpartikeln. Ich hasse Staub auf schwarzen Grund. Dazu verwende ich zwei Apps und zwar PS Express und Photoshop Fix. Meine Fotos werden automtisch von der Kamera auf mein IPad geladen und bearbeite ich diese auch auf dem IPad. Erst wenn die Fotos fertig sind, speichere ich sie auf meinem Laptop. Ich habe zwar auch das Programm Adobe Lightroom, jedoch müsste ich dazu meinen Laptop einschalten und das tue ich maximal zweimal in der Woche.
Auch sind die Apps wunderbar einfach zu bedienen und erfüllen genau ihren Zweck. Ich fotografiere generell von vornherein im Quadrat Modus, so muss ich nicht mehr viel am Bildausschnitt bearbeiten. Ich reguliere, wenn nötig Helligkeit, Kontrast und Farbtemperatur. Aber eigentlich versuche ich immer mehr mit den Einstellungen der Kamera Freundschaft zu schließen, um eine größere Bildbearbeitung zu vermeiden.
Wenn´s mal so gar nicht läuft, lasse ich es für den Tag und versuche es am nächsten Tag wieder. Früher habe ich mir immer das Ziel gesetzt, was ich an einem Tag anfange, mache ich auch fertig. Aber das war immer mit viel Druck meinerseits verbunden und den will ich mir gerade im Privaten nicht mehr machen.
Auf meinem Blog schlummern noch einige nicht veröffentlichte Blogpost, wo ich zur Zeit keine Lust habe Texte dazu zu schreiben oder fertig zu schreiben. Die lasse ich auch so stehen und wenn ich einmal Lust habe, schreibe ich etwas dazu oder mache sie fertig und wenn mir der Blogpost nicht mehr gefällt, lösche ich den gespeicherten noch nicht veröffentlichten Blogbeitrag.




Am liebsten bereite ich Beiträge zu Lippenstiften vor. Diese sind meine große Leidenschaft vor allem beim Fotografieren.
Am wenigsten mag ich Posts über Mascara. Obwohl sie gar nicht so viel Aufwand sind, aber da sperrt sich etwas dagegen. Es schlummern noch Fotos von Vergleichen auf meinem Laptop, aber ich kann mich nicht durchringen, diese auf Blogger zu laden. Mascara ist auch ein schwieriges Thema. Was bei dem einen super funktioniert, sieht bei dem anderen Mau aus. Aber das ist eigentlich meistens bei Kosmetik so, jeder hat seine Vorlieben und legt auf bestimmte Sachen einen großen Wert und andere sind nicht so wichtig. Das beste Beispiel dazu ist meine Tochter. Sie hat eine Mascara, die sie wirklich liebt und ihre langen Wimpern Schwung verleiht und wunderbar trennt. Die gleiche Mascara verleiht meinen Wimpern keinen Schwung und ich kriege Fliegenbeine.  

Die schlimmste Nebenwirkung des Bloggens ist, verwende ja nicht das Produkt bist du gefühlte 1000 Fotos davon gemacht hast. Es könnte ja sein, dass 999 Fotos wirklich scheiße aussehen. ;-)  

Wenn ich 3 Wünsche frei hätte, zauberte ich mir das Händchen zum Fotografieren von AMU´s her. Das klappt immer noch nicht so richtig. Ich schaffe es nicht meine Kamera so einzustellen, das das Augenmakeup natürlich und satt dargestellt wird. Dann noch eine Software, die meine Gedanken zu Blogposts einfach von meinem Kopf zu Blogger überträgt und zum Schluß noch bitte ich um große bewegliche Augenlider. Eigentlich würde ich dann eher was wegzaubern und zwar meine Schlupflider......

Ich würde mich am ehesten als strukturiert, herzlich, lustig, nachdenklich, offen und tolerant    beschreiben. Auf dem Blog schimmert das noch nicht so wirklich durch.

Der Blog ist für mich die schönste Nebensächlichkeit der Welt. 

Ich würde den Tag sehr gerne an das Schminkstübchen , an Melanie , an  Kitty´s trashtastische Welt, an Visionas Wunderwelt und an Different is better weitergeben.
Liebste Grüße
Marina

19 comments

  1. Toller Beitrag <3 und natürlich toller Blog. Dein erster Satz hat mich auch an mich erinnert xD Mein Blog existiert seit April 2015 und meine ersten Beiträge unterscheiden sich auch sehr von den jetztigen :) Trotzdem guck ich sie mir gerne an, weil da sehe ich meine Entwicklung. In so Fotolampen werde ich auch noch investieren. Jetzt im Sommer ist es ja ok, aber im Winter war nur mit viel Photoshop Basteln ein ordentliches Ergebnis zu erziehlen. Der Tipp mit dem IPad ist gut - an das hab ich noch nie gedacht, dass ich die Photos dort bearbeite. Mach unbedingt so weiter - dein Blog ist spitze :D
    Liebe Grüße
    Kerstin

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Kerstin
      vielen Dank, jetzt muss ich gleich einmal auf deinen Blog schauen....Mir ist das IPad einfach viel lieber zum bearbeiten, aber ist eine Geschmacksache...
      Liebste Grüße
      Marina

      Delete
  2. Ein toller und sehr schöner Beitrag. c: Ich hatte viel Spaß beim Lesen, danke für diesen Einblick in deinen Bloggeralltag! c:

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe anna

      vielen Dank, das freut mich

      Liebste Grüße
      Marina

      Delete
  3. Ich beneide dich um dein Blogger-Zimmer. ;-) Was die Problematik Lichtverhältnisse angeht, kann ich gut verstehen. Ich kann meine Fotos auch erst am Abend machen. Wie gut dass es Softboxen, Tageslichtlampen etc. gibt!
    Liebe Grüße, Anjanka von glamourgirl.eu

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich bin auch froh das es Tageslichtlamoen und dergl. gibt....und beim Zimmer ist das Schöne einfach die Türe zu und alles kann cih stehen lassen

      Liebste Grüße
      Marina

      Delete
  4. Dankeschön fürs Mitmachen. Jetzt zuerst mal, du bist nur zweimal die Woche an deinem PC??? Bin ich süchtig, wenn ich sage, dass ich auf Arbeit die ganze Zeit am PC sitze und zuhause blogbedingt und weil ich so gerne im Internet stöbere jeden! Tag?!?! Mein iPad liegt dafür eher unberührt herum.
    Mit Clinique hatte ich einige Zeit auch eine Liebe, die dann aber abgebrochen ist. Wie du sagst, rappelt sich die Marke wieder auf dank Pop Blushes und Lippenstiften. Wobei ich noch keines der hübschen Blushes habe und alle finden sie wirklich gut. Unsere Gemeinsamkeit zu Bobbi Brown haben wir schon entdeckt. Ich stimme zu, dass die Eyepaletten vernachlässigt werden können, auch bei meiner war die Pigmentierung eher mau.
    Ich finde es auch super, wenn ich das Wochenende frei habe und meine Zeit für das Bloggen nehmen kann. Meistens brauche ich eh ein paar Stunden allein für die Fotos. Unter der Woche merke ich echt, wie mich die Arbeit schlaucht und ich nicht mehr so viel Lust und Elan habe. Den Wechsel zu WordPress mache ich auch erstmal nicht, das hat bei mir ja vorne und hinten nicht hingehauen. Habe meinen Account erstmal wieder gelöscht.
    Witzig finde ich, dass du auch auf ein Möbelstück zum Fotografieren zurückgreifst. Bin ich wenigstens nicht die einzige mit meinen Regalböden.
    Dass du Lippenstiftbeiträge magst, dachte ich mir. Mit Wimperntusche geht es mir ähnlich. Ich hatte mal einen ausführlichen Gastpost mit Vergleich gemacht, das war aufwendig, puh!
    Hihi, und die Schlupflider zaubere ich mir auch weg *hex hex*.

    Lieben Dank nochmal und liebste Grüße
    Stephie

    ReplyDelete
    Replies
    1. Nein du bist nicht süchtig ;-) bei mir verteilt es sich nur anders. ich sitze fast den ganzen Tag bei der Arbeit am PC und dann habe ich einfach keine Lust mehr zu Hause den Laptop aufzudrehen. Das heißt nicht, dass ich nicht im Internet hänge. Ich mache ja fast alles über das IPad, nur längere Texte schreibe ich auf dem Laptop.
      Du hast noch keinen der Blushes, na dann ist es aber Zeit ;-)

      Liebste grüße
      Marina

      Delete
  5. Danke dass ich mitmachen kann ich werde auf jeden Fall einen Post machen, aber ich weiß noch nicht genau wann, da ich zur Zeit sehr viel mit Schule beschäftigt bin.
    Ich hoffe ich schaffe es noch diese Woche und danke dir noch mal <3
    Liebe Grüße <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Freu mich schon darauf und mach dir keinen Stress....
      Liebste Grüße
      Marina

      Delete
  6. Liebe Marina,

    danke für diesen tollen Einblick hinter die Kulissen. Ich finde das immer so spannend! Ich kann es gar nicht glauben, dass dein Blog erst ein Jahr alt ist. Wahnsinn wie hochwertig deine Fotos aussehen und wie schön deine Beiträge sind - wenn ich an mein erstes Jahr zurückdenke, kann ich nicht mit so einer Qualität glänzen.

    Alles Liebe,
    Karin

    ReplyDelete
  7. wahnsinnih toller einblick ! klasse post - ich finde es unheimlich interessant auch einmal einen Einblick hinter die kulissen zu bekommen und bei dir scheint es so geradlinig und perfekt zu zugehen D:


    xx, laura :*

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Laura
      Nichts ist perfekt ;-) geradlinig ja, da ich sehr strukturiert bin und das auch brauche, sonst geht gar nichts weiter......
      Liebste Grüße
      Marina

      Delete
  8. Deine Fotos finde ich ganz große Klasse, ich bin immer erstaunt, wie gut das aussieht, obwohl ich viel länger als Du blogge.
    Clinique nutze ich seit 20 Jahren und liebe die meisten Produkte seh.

    Hab ein schönen Sonntag!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank...die Produktfotografie ist wie Schwarz/Weiß Fotos von Menschen einfach zu meiner Leidenschaft geworden....
      Dann benützten wir Clinique etwa gleich lange....
      Liebste Grüße
      Marina

      Delete
  9. Richtig toller Artikel. Die Idee mit der Ikea Tür muss ich mir merken :)

    Liebste Grüße aus Hamburg,
    Katharina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebste Katharina

      vielen Dank....Die Ikea Türen sind wirklich toll dafür, gibt es in verschiedenen Größen und Farben.
      Liebste Grüße
      Marina

      Delete
  10. Hach, ich bin so stolz zu sehen, daß mein erster selbsterdachter TAG mittlerweile soo weite Kreise gezogen hat!! Ich hab dich nämlich 'über Diana gefunden' (war kurz vor dir in ihrem Beautytalk dran), was heißt... wir sind uns noch nie begegnet. ;-)

    LG!!

    ReplyDelete