Look und Review zu Pretty Vulgar



Pretty Vulgar Look und Review*


*PR-Sample

Wie viele von euch schon mitbekommen haben, gibt es gerade einen großen Umbruch bei Douglas, denn Douglas gibt sich einen neue Identität. 

----------*----------
The New Douglas
----------*----------

Mit einem neuen Logo, einer moderneren Kampagne, die mit vielen tollen internationalen Persönlichkeiten umgesetzt wurde und vielen neuen Marken, modernisiert sich Douglas und wertet sich gleichzeitig als Marke auf. Auch die Filialen werden so nach und nach an das neue Konzept angepasst und der erste Flagship Store dazu wird gerade in Wien umgebaut. Ziel ist es ein individuelles und exklusives Sortiment im Premium Beauty Bereich anbieten zu können.

Vielleicht haben einige meine Instagram Stories gesehen. Ich durfte bei der Abrissparty dieses baldigen Flagship-Stores dabei sein und "Abrissparty" ist wörtlich zu nehmen. Wir bekamen einen Sicherheitshelm, Handschuhe und einen großen Hammer und durften damit die Wände, Fliesen und die Einrichtung zertrümmern. Ich fand die Idee sowas von genial und hatte wirklich viel Spass dabei. Ich freu mich schon, wenn die erste #thenewdouglas Filiale im September eröffnet wird, denn dann werden dort auch viele neue Marken erhältlich sein, unter anderem auch Pretty Vulgar

Eyeshadow Palette Phönix Rising Shimmering Swan

----------*----------
Pretty Vulgar
----------*----------

Pretty Vulgar ist eine amerikanische Marke und wurde 2017 bei Sephora gelauncht. Als ich die Produkte zum ersten Mal sah, war ich gleich verliebt in das Design. Dieses verspielte Vintage traf einfach gleich meinen  Geschmack. Ich mag solche Verpackungen viel lieber, als diese Einhörner, Regenbogen oder Meerjungfrauen die ich jetzt sonst überall sehe. Denn das ist mir meistens viel zu kitschig und erinnert immer an Makeup aus dem Kaugummiautomaten. 

Doch was ist die Idee hinter der Marke "Pretty Vulgar"? Die Marke umfasst alle Widersprüche in mir selbst als Frau, denn manchmal will ich ein Engel sein und manchmal halt auch Bengerl. ;-) Denn so widersprüchlich wie wir Frauen manchmal sind, so vielschichtig sind auch unsere Makeup Looks. Pretty Vulgar hat es sich zum Ziel gesetzt, egal ob ich mich als Frau elegant wie ein Schwan oder Düster wie ein Rabe, aber auch vielleicht irgendwo dazwischen fühle, Makeup für jede Persönlichkeit und Anlass zu kreieren. Deshalb sollen wir unsere Vorstellungskraft nutzen und die Farben nicht nur einzeln und alleine verwenden, sondern zu mischen, zu verwischen, sodass einzigartige Farben entstehen. 

Das spiegelt sich auch im Design der Marke wieder, es ist elegant, aber doch verspielt und auch ein wenig erotisch angehaucht in Vintage-Art. Jede Umverpackung von Pretty Vulgar hat unterschiedliche verspielte Elemente, aber alle haben das kleine Vögelchen irgendwo versteckt, das auch gleichzeitig im Logo der Marke ersichtlich ist. 

Pretty Vulgar ist Tierversuchsfrei und Frei von Parabeln, Sulfaten und Phthalaten.

erhältlich bei Douglas 

The Feathers Mascara  Eyeshadow Palette Phönix Rising

----------*----------
Pretty Vulgar Eyeshadow Palette Phönix Rising
----------*----------

Das erste, das ich euch zeigen möchte, ist die Pretty Vulgar Eyeshadow Palette Phönix Rising, denn die Farben sind einfach ein Hammer. Die Palette kommt in einer stabilen Kartonagenverpackung, welche magnetisch schließt. Nach dem Öffnen ist Innen im Deckel ein Spiegel angebracht, der eine wirklich schöne Größe hat. Die Palette enthält 12 Lidschatten, davon 6 matte und 6 schimmernde, in einem warmen Farbspektrum von hell bis dunkel. Für mich eine sehr gelungene Zusammenstellung, denn mit der Palette alleine kann ich viele verschiedene Looks schminken, ohne das ich auf eine andere Palette zurückgreifen muss. 

Fast alle Lidschatten haben eine schöne buttrige weiche Konsistenz, vor allem die schimmernden Töne sind ganz einfach auf das Lid aufzubringen und haben keinerlei Fallout. Sie sind am Lid nicht so intensiv wie auf den Swatches, aber sobald der Pinsel ein wenig angefeuchtet ist, entfalten sie ihre ganze strahlende Schönheit. Bei den matten Tönen ist Always Rising - der helle matte Apricotton - ein wenig krümelig, aber das ist kein Problem. Einfach den Pinsel vor dem Auftragen abklopfen und schon ist das Problem gelöst. Die beiden dunklen matten Töne Blowing Smoke - der matte Burgunderton - und Fly by Night - das matte dunkle Lila - sind auch ein wenig krümelig und auf den Swatches fleckig.  Am Lid sind sie auch nicht so einfach zu handhaben, wobei Fly by Night am Lid einfacher ist, als Blowing Smoke. Ich habe das für mich gelöst, indem ich mit dem Pinsel ganz wenig aufnehme und verblende, das Ganze wiederhole ich solange bis ich die Tiefe erreicht habe, die ich will. 

Fazit: 
Eine schöne Palette, mit einem umfangreichen warmen Farbspektrum um unterschiedliche Looks zu kreieren, zu einem angemessenen Preis. 

erhältlich bei Douglas zum Preis von 29,95 Euro 

Lidschatten

Swatches ohne Base von links nach rechts: 

Untamable - schmutziger metallischer Beigeton
Always Rising - matter heller Apricotton, leicht krümelig
Slay - metallische Mischung aus Bronze und Roségold
Fierce Desire - metallischer Bronzeton
Is Fire - mattes Rostorange
My Ash - mattes warmes Hellbraun
Light my Fire - mattes warmes Dunkelbraun, minimal fleckig
Seduction Reborn - metallsfiches warmer Braunton
Resurrected Sin - metallsfiches Rostrot
Devilish Darling - metallisches Lila auf roter Base
Blowing Smoke - matter Burgunderton, leicht krümelig und fleckig
Fly by Night - matter dunkler Lilaton, leicht krümelig und fleckig

Shimmering Swan Glow Up

----------*----------
Pretty Vulgar Bury them with a Smile Lipstick 
----------*----------

Kommen wir zu meiner Lieblingskategeroie, dem Pretty Vulgar Bury them with a Smile Lipstick in der Farbe 10 Honest Truth. Auf den war ich super gespannt, denn ich trage sehr gerne dunkle Töne auf den Lippen und gerade bei mattem dunklen Burgunder- oder Pflaumentönen, gibt es ganz ganz wenig Lippenstifte, die nicht fleckig auf den Lippen wirken. Gleich vorweg, er ist absolut nicht fleckig und hält und hält und hält. 

Die Pretty Vulgar Bury them with a Smile Lipstick kommen nicht in einer einfachen Hülse daher, sondern passend zum Design der Marke auch sehr verspielt und romantisch. Die Hülse ist in einem tollen Ripdesign gehalten, abwechselnd in Roségold und Blumen. Oben auf der Hülse ist noch zusätzlich das Logo von Pretty Vulgar eingraviert. Die Hülse schließt sehr gut, denn es gibt nichts furchtbareres, als ein Lippenstift der bei diesen Temperaturen in der Handtasche aufgeht. 

Was ich sehr angenehm empfinde, ist das der Lippenstift so gar keinen Duft hat. Gerade bei so verspielten Designs, glauben manche Marken leider auch, das muss sich im süssen Duft des Lippenstifts wiederfinden. Nein, muss es absolut nicht. 

Honest Truth ist ein dunkler Pflaumenton in einem semi-matten Finish und in einem Zug komplett deckend. Die Farbabgabe ist wirklich traumhaft und die Textur leicht und samtig. Aber ganz erstaunt war ich über die Haltbarkeit. Der Lippenstift hält fast den ganzen Tag und auch Essen übersteht er ohne Probleme, was mich wirklich verblüffte, denn das schaffen sonst nur die Liquids. 

Fazit: 
Ein toller Lippenstift, mit einer angenehmen Textur und großartigen Haltbarkeit. 

erhältlich bei Douglas zum Preis von 19,95 Euro 


Swatches ohne Base von links nach rechts: 

Pretty Vulgar Bury them with a Smile Lipstick in Honest Truth - sein semi-matter Pflaumenton
Pretty Vulgar Shimmering Swan in Glow Up - champagnerfärbiger Highlighter ohne Glitzerpartikel

Herbstlook

Gesicht:

Primer: 
SMASHBOX + VLADA Photo Finish Petal Metal Primer
Foundation: 
CLARINS Extra-Comfort in 107 Beige
Puder:
Make Up For Ever HD High Definition Powder
Kontur:
SMASHBOX Cali Contour Palette in Contour
Bronzer:
SMASHBOX Cali Contour Palette in Matte Bronze
Blush:
CLINIQUE Cheek Pop in 04 Plum Pop
Highlighter:
PRETTY VULGAR Shimmering Swan in Glow Up

Lippen: 

PRETTY VULGAR Bury them with a Smile Lipstick in 10 Honest Truth

Augenmakeup

Augen:

Crease: 
PRETTY VULGAR Eyeshadow Palette Phönix Rinsing - My Ash
Vertiefung der Crease: 
PRETTY VULGAR Eyeshadow Palette Phönix Rinsing - Light my Fire
äußeres V: 
PRETTY VULGAR Eyeshadow Palette Phönix Rinsing - Fly by Night
bewegliches Lid: 
PRETTY VULGAR Eyeshadow Palette Phönix Rinsing - Resurrected Sin*
unterer Wimpernkranz: 
PRETTY VULGAR Eyeshadow Palette Phönix Rinsing - Devilish Darling*
Augeninnenwinkel: 
PRETTY VULGAR Eyeshadow Palette Phönix Rinsing - Untamable*
Mascara: 
PRETTY VULGAR The Feathers Mascara
Lashes: 
ARDELL 110 Black Demi Wispies

*angefeuchtet mit SMASHBOX Photo Finish Primer Water So-Chill Coconut

Augenbrauen:

MAC Eyeshadow in Coquette

pflaumige Lippen dunkler Lippenstift


Einen weiteren Blogbeitrag zu der Marke Pretty Vulgar gibt es bei Bibi F.ashionable.

Alles Liebe
Marina 

*PR-Sample - die Produkte wurden mir von Douglas Österreich kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Kommentare

Kathi hat gesagt…

Gefällt mir sehr gut. Die Farben sind wirklich sehr schön.

Wasser Milch Honig hat gesagt…

Danke dir, finde die Farben auch wirklich sehr gut...